Software-Ergonomie

Nahezu jeder Unternehmensbereich ist heutzutage durch Computersysteme gestützt. So sind bereits 61% der Deutschen bei ihrer Arbeit auf den PC angewiesen (Bitkom, 2012). Dabei ist es überaus wichtig, dass einfache, aber auch hochkomplexe Anwendungen nach einem verständlichen, einheitlichen und fehlerfreiem Schema ablaufen. Schlechte Software schlägt sich negativ auf die Gesundheit und Arbeitsleistung nieder. Dabei dürfen Funktionalität und Ergonomie sich nicht ausschließen: Wie sollten aber Bedienmasken, Interaktionsobjekt oder Systemrückmeldungen gestaltet sein, damit der Benutzer bei seiner Arbeitstätigkeit optimal unterstützt wird?

Die DIN EN ISO 9241-110 (Grundlage der Dialoggestaltung) ist eine internationaler Qualitätsstandard zur Mensch-Computer-Interaktion. Anhand dieses Leitfadens entwickelte Software zeichnet sich durch signifikant kürze Einarbeitungsphasen, intuitivere Bedienbarkeit, eine geringer Fehlerrate und durch eine enorme Zeitersparnis aus. Wir unterstützen Sie bei der Konzeption und Entwicklung benutzerfreundlicher Software – aber auch bei deren Anpassung – nach ergonomischen Standards, die gesundheitsförderliches und effizientes Arbeiten in Ihrem Unternehmen ermöglichen.

WissensImpuls unterstützt Sie mit folgenden Leistungen:

  • Analyse vorhandener Systeme anhand der DIN EN ISO 9241-110
  • Erstellen von Fachkonzepten und Lastenheften
  • Begleitung der Software-Entwicklung mit flankierenden Nutzertests